Moritz von Deussen Uhr

Die Moritz von Deussen Uhr hat ihren Ursprung im Norden von Deutschland, genauer gesagt in Ratzeburg.
Seit 1878 steht der Name Radke vom bekannten Uhrmacher Traditionshaus Radtke für höchste Ansprüche in Technik und Design.

In der frühen Geschichte wurden die Uhren nur exklusiv und nur auf Kundenwunsch angefertigt.
2004 legte die von Deussen Uhrenmanufaktur mit der Moritz von Deussen Uhr die erste Kleinserie für Sammler und Liebhaber an, sodass jeder die Möglichkeit bekommt stolzer Besitzer eines so tollen Chronographen zu sein.

Auf der Homepage von der Moritz von Deussen Uhrenmanufaktur sind drei Kollektionen zu erwerben.
Die erste Kollektion sind die „Limitierten“ wo man schnell sein muss da die Uhren schnell ausverkauft sind.
Diese Chronographen sind wie es der Name schon sagt auf eine bestimmte Anzahl limitiert und dementsprechend auch hochpreisig.
Als nächste Kategorie sind die aus Silber bestehenden Moritz von Deussen Uhren anzulegen.

Das Gehäuse der Uhr ist aus 93,5 prozentigen Fein-Silber ausgestattet welches bestens für Allergiker geeignet ist und mit einem völlig neuen patentierten Edelmetall-Legierungsverfahren gefertigt wurde.
Als letzte Kategorie sind die Automatischen Armbanduhren angesiedelt welche nicht limitiert sind und für ca 700 bis 900 Euro zu haben sind.

Als Fazit kann man sagen das es die Moritz von Deussen Uhren in breit gefächerten Varianten zu haben sind und in keiner Sammlung fehlen sollten!

Über Christopher 25 Artikel
Hobby Uhrentester aus Leidenschaft.